Einsätze 2016

30.07.2016 | Wohnhausbrand



Alarmstichwort: B3 Dachstuhlbrand

Einsatzbeginn: 23:50 Uhr

Einsatzende: 20:00 Uhr

Fahrzeuge: LF16/12, LF8/6, MTW, Überörtliche Feuerwehren


Beschreibung des Einsatzes:

Beim Eintreffen schlugen bereits Flammen über den First. Die Terasse auf der Südseite stand in Vollbrand. Das Feuer hatte schon strak auf das Gebäude übergegriffen. Der sofort eingeleitete Innenangriff unter Atemschutz musste aus Sicherheitsgründen kurz nach dem Hauseingang abgebrochen werden, da bereits Deckenteile von oben herabfielen, und eine sehr große Hitze im Gebäude herrschte. Auch durch massive Brandbekämpfung von der Südseite, und von der Nordseite über die Drehleiter Laichingen konnte das Feuer nicht eingedämmt werden, und breitete sich über das gesamte Gebäude weiter aus. Die Wasserentnahme erfolgte aus dem Trinwassernetz Niederdruckzone als auch Hochruckzone), aus dem Löschteich in der Ortsmitte (dieser wurde zusätzlich nachgespeist) und aus dem Hydrant in der Donnstetter Straße der sehr viel Wasser bietet. Unterstützung der Einsatzleitung durch die Führungsgruppe ÜöEl. Der auf dem Hauptdach befindenende Strommasten zur Stromeinleitung in das Gebäude stand mitten im Brand und drohte herab zu stürzen. Es erfolgte eine Stromfreischaltung über die ENBW und ein Entfernen der Oberleitungen. Im weiteren Verlauf wurde die Drehleiter aus Blaubeuren an die Einsatzstelle geordert. Zur Sicherstellung der Brandbekämpfung unter Atemschutz wurden weitere Einsatzkräfte aus der Raumschaft, sowie der Gerätewagen Atemschutz zur Einsatzstelle geordert. Wasserwärter Herr Ruhland, Herr BM Hartmut Walz, Stelv. KBM Herr Pistel, KBM Herr Ziegler, Polizei vorort. 1 Feuerwehrmann verletzte sich am Fuss und wurde vorsorglich im Krankenhaus untersucht.
Die Dachbedeckung mit Bitumenschindel machten die geschlossene Dachhülle nicht zugänglich für Löscharbeiten. Abtropfendes brennendes Bitumen entfachte das Feuer weiter. Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurde versucht die Dachhaut durch einstellen der Löscharbeiten durchbrennen zu lassen, und die Dachaut mittels Bagger auf zu reisen, um an den Brand heran zu kommen. Durch die EGVS wurde der Gashausanschluss abgestellt.


Tätigkeiten der Feuerwehr:

Brandbekämpfung, Versorgung der Einsatzkräfe mit Vesper, Kaffee, und Getränken, Brandwache bis Sonntagabend 31.07.2016, und weitere Brandnachschau mit Ablöschen von Glutnestern auch noch am Montag, und Dienstag.





30.05.2016 | Brandmeldealarm Alfa Tools



Alarmstichwort: B2

Einsatzbeginn: 19:39 Uhr

Einsatzende: 20:39 Uhr

Fahrzeuge: LF16/12, LF8/6


Beschreibung des Einsatzes:

BMA


Tätigkeiten der Feuerwehr:

BMA zurückgestellt und Gebäude zuzätzlich mit dem Betreiber und Wärmebildkammera abgesucht.
Da nichts festzustellen war, wieder an Betreiber übergeben





03.05.2016 | Brandmeldealarm Alfa Tools



Alarmstichwort: B2

Einsatzbeginn: 19:02 Uhr

Einsatzende: 20:02 Uhr

Fahrzeuge: LF16/12, LF8/6


Beschreibung des Einsatzes:

BMA


Tätigkeiten der Feuerwehr:

BMA zurückgestellt und Gebäude zuzätzlich mit dem Betreiber und Wärmebildkammera abgesucht.
Da nichts festzustellen war, wieder an Betreiber übergeben.





28.04.2016 | Türöffnung hilflose Person



Alarmstichwort: H1

Einsatzbeginn: 10:42 Uhr

Einsatzende: 11:42 Uhr

Fahrzeuge: LF16/12


Beschreibung des Einsatzes:

Gestürtzete Frau im OG betätigt Hausnotruf. Da für den Rettungsdienst der
hinterlegte Schlüssel nicht entnehmbar war, alarmiert Leitstelle vorsorglich die Feuerwehr. Beim
Eintreffen war das Haus verschlossen. Durch Klingeln an der Haustür konnte Familie im
Erdgeschoss verständigt werden, so dass die Haustür, und somit der Zugang zu der Hilflosen Person
ohne gewaltsame Türöffnung vorgenommen werden konnte.Verletzte wurde vom DRK ärztlich versorgt


Tätigkeiten der Feuerwehr:







21.03.2016 | PKW Brand



Alarmstichwort: B1

Einsatzbeginn: 11:00 Uhr

Einsatzende: 12:00 Uhr

Fahrzeuge: LF16/12


Beschreibung des Einsatzes:

Aus ungeklärter Ursache geriet ein PKW welcher ca. 3 Tage nahe am Gebäude geparkt stand in Brand.
Nachbarn versuchten Brand mit Feuerlöscher Brand zu bekämpfen => konnten jedoch
nur eindämmen. Der Brand droht auf das Haus überzugreifen. Hausbewohner hatten bis zum Eintreffen
noch nichts bemerkt. Eine Mülltonne wurden angeschmolzen. Polizei Laichingen auf Anfahrt


Tätigkeiten der Feuerwehr:

Ablöschen des Brandes unter Atemschutz. Gebäude (Dachvorsprung) mit Wärmebildkamera auf
eventuelle Brandausbreitung absuchen.





12.02.2016 | Unterstützung bei Leichenbergung



Alarmstichwort: H1

Einsatzbeginn: 20:10 Uhr

Einsatzende: 22:45 Uhr

Fahrzeuge: LF16/12


Beschreibung des Einsatzes:

Angehörige haben die alleinstehnde Frau tod in der Wohnung gefunden. Der Todeszeitpunkt lag bereits
mehrere Tage zurück. Aufgrund des Übergewichts der Frau (>200kg) forderte DRK, bzw.
Bestattungsinstitut Schenk Unterstützung für die Bergung an. Beim Eintreffen ergab sich jedoch, dass
die Bergung aus der engen Wohnnug erst durchgeführt werden kann, nachdem die Kriminalpolizei Ihre
Ermittlungen beendetet haben. Kripo war auf der Anfahrt. => Auf Abruf im Feuerwehrgerätehaus
gewartet bis ca. 21:30Uhr.


Tätigkeiten der Feuerwehr:

Nachdem die Kripo die Bergung freigegeben hatte, führten wir, mit Fa. Schwenk, geschützt mit
Einwegschutzausrüstung die Bergung der Übergewichtigen, und z.T. schon verwesten Person durch.





10.02.2016 | Türöffnung



Alarmstichwort: H2

Einsatzbeginn: 14:00 Uhr

Einsatzende: 15:00 Uhr

Fahrzeuge: LF16/12


Beschreibung des Einsatzes:

dringende Türöffnung wegen hilfloser Person. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle war eine Frau zu
Hause, die beim Klingeln die Tür öffnete, und sehr verwundert war. Eintreffen des DRK gleichzeitig
mit Feuerwehr. Nachfragen auf der Leitstelle hat ergeben, dass die Nichte der Frau bei Polizei
angerufen hat und ein Drama geschildert hat. Die Nichte befindet sich derzeit in der Psychiatrie. Als
klar war dass es sich um einen Fehlalarm /Täuschngsalarm handelt, Einsatz abgebrochen.


Tätigkeiten der Feuerwehr:

Situation klären vorort





18.01.2016 | BMA Pflegeheim Sonnehalde



Alarmstichwort: B2

Einsatzbeginn: 13:08 Uhr

Einsatzende: 14:08 Uhr

Fahrzeuge: LF16/12


Beschreibung des Einsatzes:

Aufgrund eines defekten Heizungsrohr im Heizraum ist heißes Wasser ausgetreten. Der Wasserdampf
löste eine die Brandmeldeanlage aus


Tätigkeiten der Feuerwehr:

Überprüfen des gesamten Gebäudes und zurückstellen der Anlage